Regionskarte

Ihr Reiseführer

Nájdite si na priloženej mape miesto, ktoré Vás zaujíma a zistite o ňom viac! Stačí kliknúť na Vami zvolený bod a hneď sa Vám zobrazia podrobnejšie informácie, história miesta ako aj zaujímavé pamiatky. 
Regionskarte
Hot tips

Hot tips

KLUKNAVA (dt. Kluckenau)

 

Die Stadt entstand auf den Fundamenten einer älteren Siedlung aus dem 13. Jahrhundert namens Stará Richnava. Die neue Gemeinde auf den alten Fundamenten wird auch in den schriftlichen Quellen erwähnt: 1304 unter dem Namen Clichnow und 1316 unter dem Namen Cluchnow. Sie gehörte zur BurggrafschaftRichnava mit einem Verwaltungszentrum in der Burg Richnava, Die Gerschichte des Besitztums ist deshalb gleich - von 1336 bis Mitte des 15. Jahrhunderts gehörte die Ortschaft der Familie Perínsky (Perényi), danach der Familie Thurzo und letztendlich der Familie Csáky. Ab dem 17. Jahrhundert wurde sie zum Zentrum der Burggrafschaft. 1709 nach der Vermögensteilung unter die Mitglieder der weitverzweigten Familie Csáky machten sich einzelne Geschlechtslinien selbständig,  Imrich Csáky wurde Eigentümer der Adelskurie in Kluknava.

Regionskarte
Hot tips
Chateau Kluknava

Willkommen

Willkommen

Liebe Reisende,

in Ihren Händen halten Sie einen nicht alltäglichen Reiseführer mit Sehenswürdigkeiten in der Ostslowakei und einem Teil von Nordungarn. Sie befinden sich in einer wunderschönen Region mit malerischen Städtchen und langer Geschichte, mit ungewöhnlichen Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten.

Wir stellen Ihnen vier bekannte Touristenziele vor - Betliar, Jasov, Krásnohorské Podhradie und die Stadt Rožňava, wir orientieren uns jedoch mehr auf weniger bekannte Städtchen, weil diese sich Ihre Aufmerksamkeit wirklich verdient haben. Wir verfolgen die Spuren der Adelsfamilien Thurzov und Csáky, östlich von Košice verirren uns nach Rozhanovce, bekannt durch die dort im Mittelalter stattgefundene Schlacht. Wir führen Sie durch alte Bergbaustädte und begrüßen Sie gern im Heilbad Štós, wo Sie sich nach der anstrengenden Reise erholen können, um Ihre Reise anschließend bis nach Nordungarn fortsetzen zu können.

Da dieser Reiseführer im Rahmen des Projektes „Historische Sehenswürdigkeiten und Tourismus ohne Grenzen“ entstand, welches aus den Fonds der Europäischen Union im Rahmen des Programms Grenzüberschreitende Zusammenarbeit finanziert wurde, zeigen wir Ihnen vor allem historische Sehenswürdigkeiten der Grafschaften Richnava,  Gelnica, Krásna Hôrka und den Burggrafschaften Turňa und Abaújvár. Die Ortschaften Kluknava und Štefanská Huta sind die Projektträger in der Slowakei, Abaújvár ist die Partnerortschaft in Ungarn.

Wir bieten Ihnen Tipps an, was Sie unbedingt sehen müssen und vergessen dabei auch die Natur nicht. Wir passieren das Slowakische Erzgebirge - Slovenské Rudohorie mit den Volovecer Bergen - Volovskéi vrchy, dem Medzever Bergland - Medzevská vrchovina, der Jasover Ebene - Jasovská planina mit dem Nationalpark Slowakischer Karst - Slovenský kras bis zum Grenzübergang Milhosť - Tornyösnémeti mit den Hängen der Zempliner Berge - Zemplínské Vrchy.

Wir wünschen Ihnen eine angenehme Reise und außerordentliche Erlebnisse!

Via Mirabilis, n.o.

 

Nachrichten

SLOWAKISCHER MALER IN NAGYBÁNI-VERTRETER DER AUSSTELLUNG

20.06. Freitag, 10:00-18:00,

Straße 20, Košice Alžbetina Löfflera.

CURRICULUM LATERIS ORIENTALIS

Osten slowakische Museum Košice

18.03.2014, Dienstag, 09:00-17:00

Eintritt: 1 € (Kartenverkauf in Lektorni auf Keramik 7),

Für weitere Informationen http://www.kamdomesta.sk/kosice/kulturne-institucie/muzea/vychodoslovenske-muzeum/curriculum-lateris-orientalis

Auf den Spuren der Eisen-Straßen

Die Eröffnung der Ausstellung am 19. Februar (Mittwoch), 16:30

während der Werktage 09:00-17:00

Das Kulturprogramm des ZUS Bernolákovo 26, Košice 

Wetter